Say Hello: Stefan M. Pauli

Wenn der Friseurbesuch zum Erlebnis werden soll, ist der exklusive Salon von Stefan Pauli die erste Adresse Münchens. Der luxuriöse 350 qm große, mit stylischem Interieur bestückte Salon ist im Brienner Quartier ansässig und verzaubert die Kunden mit seinem Highclass Ambiente. Hier können die Kunden ein unvergessliches Wohlfühl – und Verwöhnerlebnis für ihre Sinne erleben. Das 30- köpfige, erstklassig geschulte Personal beherrscht sein Handwerk bis ins kleinste Detail. Anspruchsvolles Haardesign und außergewöhnliche Farbtechniken werden bei Salon Pauli individuell auf den Typ und die Persönlichkeit des Kunden abgestimmt.

Vorab erhält der Kunde im Salon eine, auf seine Wünsche und Bedürfnisse angepasste Haar- und Kopfhautberatung. Darüber hinaus genießen Kunden des Salon Pauli weitere kostenlose Benefits wie Konturen korrigieren und Pony nachschneiden.

Bei allen Abläufen im Salon agiert das Team als Einheit, um dem Kunden ein grandioses Wohlfühlerlebnis zu bescheren.

Wir haben bei dem Haarexperten Stefan Pauli mal ganz genau nachgefragt.

1. Wann und wieso hast du dich zu dem Beruf Hairstylist entschlossen?

Für Mode und Schönheit habe ich mich schon sehr früh interessiert. Schon während meiner Schulzeit habe ich mir mit Nebenjobs das Portmonee aufgebessert, um mehr Budget für meinen Looks zu haben. Als ich mit 16 den neuen Freund einer Schulfreundin kennen lernte, der begeisterte Friseur war, quetschte ich ihn zu seinem Beruf total aus. Letztendlich war er es, der mich zu meinem ersten Praktikum motivierte. Ich war kurz davor meine Gymnasialkarriere mit der mittleren Reife zu beenden und entschied mich doch noch bis zum Abitur durchzuhalten, bevor ich in meinem Traumberuf starten wollte.

2. Gab es für dich ein einschneidendes Erlebnis?

Ich kann mich noch sehr gut an den Moment erinnern, als während meines ersten Praktikums ein neuer Kunde in den Salon kam. Da dachte ich, schon ganz im Team angekommen, was macht der denn hier, der passt doch ganz nicht zu uns in den Salon. Als der selbe Kunde 1 Stunde später den Salon wieder verließ, wurde mir sehr bewusst, wie wir Friseure Menschen zu ihrem großen Vorteil verändern können.

3. Wie lange bist du schon dabei?

Dieses Jahr mach ich das erste Vierteljahrhundert voll!

4. Was war in deiner Karriere besonders prägend für dich? In meiner Karriere gab es mehrere sehr prägende Phasen:

Am Beginn meiner Karriere, die Ausbildungsphase, war mein prägendes Idol Vidal Sassoon. Hier begeisterte mich die Perfektion im Umgang mit Haarschnitt und Farbe. Nach einigen Jahren Erfahrung mit Salon Arbeit, hatte ich eine weitere Phase als International Creative Director für ein deutsches Beauty Unternehmen. Ich reiste durch ganz Europa und USA für zahlreiche Workshops und Präsentationen mit einem mega innovative Haarfarb-Konzept. Beauty Professionals in unterschiedlichsten Länder kennen zu lernen war auch wieder eine sehr prägende Erfahrung.

Außerdem sehr prägend waren die vielen Jahre und Seasons Backstage bei der Mercedes-Benz-Fashion Week in Berlin. Eine faszinierende kreative Zeit mit spannenden Modedesigner.

5. Du zählst ja seit längerem zu den hippsten Salons Münchens. Wie hebt sich dein Salon von den anderen im Premiumsegment ab?

Oh, vielen Dank für das schöne Kompliment! Unser Credo ist „Leading the Way“, also wegweisend zu sein in Mode, Trends, Fachwissen, Produkten und im Umgang mit Menschen, unseren Kunden und unter uns Kollegen. Im Austausch in meinem 30-köpfigen Team stöbern wir ständig Neuigkeiten aus dem Netz auf, Filtern diese, setzen diese für uns um und bieten unseren Premium-Kunden immer das allerneueste. Und das ganz persönlich für jeden einzelnen umgesetzt.

6. Was war die emotionalste Reaktion, die du jemals von einer Kundin/einem Kunden bekommen hast?

Was aus meinem Beruf einen Traumjob macht, ist gerade das unmittelbare Feedback des Kunden und das erhalten wir zum Glück (fast) immer positiv! Am emotionalsten sind für mich die Hochzeits-Looks: Meine Kundinnen an einem ihrer schönsten Tage im Leben zu begleiten und einen perfekten Look zu kreieren, der die Braut vor Glück zum weinen bringt. Ganz großes Kino!

7. Gibt es einen Promi, den du zu gern mal frisieren möchtest?

Ich würde gerne einen komplett neuen Look für Cara Delevingne kreieren, den dann die Welt auf einem roten Teppich zum ersten Mal sieht. Ihre Wandlungsfähigkeit haut mich jedes Mal um und was sie trägt ist dann Trend!

8. Wo holst du dir deine Inspirationen her?

Ich holen meine Inspirationen aus allem! Da ich ein sehr visueller Typ bin, gehe ich immer mit offenen Augen durch die Welt und scanne Eindrücke auf der Straße in Zeitschriften, im Internet oder aus der Kunst. Daraus Entstehen dann ganz eigene Bilder in meinem Kopf und ich versuche Strömungen zu erkennen noch bevor sie sich zu Trends formen.

9. Hat dein Salon einen Signature Haarstyle?

In meinem Salon steht der Signture Look jeder Kunde im Vordergrund, doch was bei allen gleich ist, ist schönes ausdrucksstarkes Haar. Wir lieben Haare zu pflegen und zu stylen!

10. Welche Produkte verwendest du in deinem Salon?

Für Haarpflege & Styling verwenden wir Kerastase und Shu Uemura, in der Coloration l’Oreal Professional, Für Make-up die Produkte von Horst Kirchberger und bei der Maniküre OPI.

11. Was sind die Trend- Haarfarben 2019 im Salon Pauli?

Blond in all seinen Facetten! Durch Hairbronzing fragen unsere Kundinnen zwar auch wieder mehr nach rötlichen oder kupfrigen Nuancen, aber helle leuchtendes Blond ist ganz hoch im Kurs. Wir sind wahre Blondspezialisten.

12. Welche Haarfärbetechniken kommen in deinem Salon zum Einsatz?

Dazu könnten wir ja schon ein eigenes Interview machen… grundsätzlich alles was die Haare schöner macht!

Strähnentechniken werden immer kreativer und freier in der Umsetzung.
Im klassischen Strähnen Segment hat sich eine Fusion aus Foils und Balayage zu Foilyage entwickelt. Also wird die Natürlichkeit der Balayage mit der Präzision der Foliensträhnen vereint.

Das neueste und natürlich aus USA Saltwash Blonde. Wir arbeiten hier mit einer Mixtur aus Blondierung und Wasser und erzielen einen Look wie direkt aus dem Meer gestiegen.
Hair Framing, eine Technik mit der besonders entlang der Konturen um das Gesicht und auch im Nacken, besonders fein fliesende Übergänge erzielt werden.

Ein weiterer neuer Begriff ist Hair Pixel. Kann man darüber diskutieren, ob das noch als Strähnentechnik gilt. Doch es ist eine wunderschöne Möglichkeit in eine kompakte Haarfarbe kleine Accessoires mit Farbe zu setzen, die je nach Wunsch direkt auf dem Deckhaar zu sehen sind oder versteckt in einer unteren Lage der Haare und nur bei Bewegung zum Vorschein kommen. Grundsätzlich wird sehr viel Freehand gearbeitet und der Kundenwunsch
äußerst persönlich umgesetzt.
Teasy Lights sind wie Balayage in Folie. Schmale Partien werden zum Ansatz etwas toupiert oder mit dem Föhn ausgeföhnt und dann das verbleibend Haar mit Aufheller/Farbe coloriert. So erhält man ein sehr helles Ergebnis und dabei butterweiche Farbverläufe.

13. Welche ist deine Lieblings- Färbetechnik?

Balayage – damit kann ich jeden Look perfekt auf die Kundin abstimmen und ihren ganz persönlichen Look entwickeln.

14. Was sind die In- Frisuren 2019?

Das coole in den letzte Jahren, und auch weiter in 2019, ist, dass „in“ ist was gefällt. Es gibt zwar gerade wieder die Einflüsse von Bauhaus, den 90’s und aus dem Sport/ Fitness/Gesundheit-Lifestyle, aber in ist was jeder*m steht.

15. Für welche drei Dinge in deiner beruflichen Laufbahn bist du am dankbarsten.

Ich danke meiner Tante, die mich bestärkt hat, meinen Wunsch Coiffeur zu werden, nachzugehen. Das hat mich nach München gebracht und raus in die Welt.Dann bin ich dankbar für all die Menschen, denen ich in meiner Laufbahn bislang begegnet bin. Viele viele sehr inspirierende Charaktere, interessante Biographien, sowohl als Kunden als auch Kollegen. Die ständigen Begegnungen mit Persönlichkeiten machen meinen Job sehr spannend.

Außerdem danke ich Kérastase für die großartige Kooperation mit mir als Brand Ambassador in Deutschland. Diese Zusammenarbeit ist ein wundervolle Bereicherung für beide Seiten.

16. Was würdest du als sehr erfolgreicher und erster 5 Sterne Coiffeur Deutschlands angehenden Stylisten raten, um so erfolgreich zu werden wie du es bist?

Sucht euch den besten Salon und starten ganz oben in die Branche, diesen Vorsprung kann man nur schwer wieder aufholen. Wenn es mal hart wird, durchhalten…
Seit begeistert für die Branche und lasst keine Gelegenheit aus, neue Erfahrungen zu sammeln und immer besser zu werden.

Vielen Dank Herr Pauli!

Related Posts

by
Halloween steht vor der Tür: 8 schaurig-schöne Make-up-Trends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares