All You Can Eat? Das Geheimnis des intuitiven Essens

Es ist gar nicht so lang her, da hörte ich zum ersten Mal von intuitivem Essen. “Ich habe intuitiv gegessen” war der Satz, der meine Aufmerksamkeit erregte.  Aber essen wir eigentlich nicht alle intuitiv?  Nein! Das tun wir nicht…..

Aber wie macht man… das, denkt ihr jetzt? Man isst, was man will, wann man will! Obwohl wir gelernt haben, dass wir mehr von diesem und weniger von jenem essen müssen? Dass wir um jeden Preis pingelig dünn und gesundheitsbewusst bleiben sollten?  Die Antwort ist ja!

Was habe ich nicht alles probiert…..Die Paläo-Diät, Keto-Diät, Saftfasten, keine Kohlenhydrate, intermittiertes Fasten – was auch immer envogue war. Jedes dieser Programme führte zu einer Gewichtsabnahme, gefolgt von einer Gewichtszunahme. Das intuitive Essen fühlt sich an, als ob man aus einer schlechten Beziehung aussteigt und man nicht glauben kann, dass man jemals auf diese Weise leben konnte!

Der erste Schritt beim intuitiven Essen ist es eine Mahlzeit mit einem gesunden Hunger zu beginnen. Verzichte auf ein spätes Mittagessen, wenn du dich auf das Abendessen freuen möchtest. Aber sei auch nicht so hungrig, dass du den Brotkorb demolierst. 

Schritt zwei: Mach deinen Kopf frei und ließ die Speisekarte genau durch, abgestimmt darauf, welche Gerichte dir Freude und Befriedigung bringen würden. Konzentriere dich darauf, was sich gut anhört! 

Schritt drei: Glaube daran, dass alle Lebensmittel moralisch gleichwertig sind. Keines ist besser oder schlechter als das andere. Zufriedenheit ist die treibende Kraft des intuitiven Essens!

Was ist mit Entzündungen? Entgiftung? Den Normen der Schönheit? Die Sorge über alles, was man isst, führt zu einem Anstieg des Stresshormons Cortisol, das bekanntermaßen Krebswachstum verursacht. Das ist schlimmer als eine Entzündung! Allein die Vorstellung, dass wir „giftig“ sind – die Voraussetzung für eine Entgiftung – ist giftig. Säuglinge und Kleinkinder essen intuitiv. Im Wesentlichen, wenn es keine Regel zu brechen, keine Norm zu betrügen gibt, nimmt die Sehnsucht selbst einen anderen Geschmack an: Welches Bedürfnis gibt es ohne Einschränkung zu befriedigen?

Respektiere deinen Körper! Fang an deinen genetischen Bauplan zu akzeptieren. Genauso wie eine Person mit einer Schuhgröße 41 nicht erwarten kann, plötzlich in eine Schuhgröße 36 zu passen. Alle Körpertypen verdienen Würde… Vergiss den krankhaften Fitnesswahn! Werde einfach aktiv und fühle den Unterschied. Konzentriere dich darauf, wie es sich anfühlt deinen Körper zu bewegen, anstatt auf den Kalorienverbrauch der Übung. Wenn du dich darauf konzentrierst, wie du dich nach dem Training fühlst, z.B. energiegeladen, kann es den Unterschied ausmachen, ob du dich für einen zügigen Morgenspaziergang aus dem Bett rollst oder den Schlummeralarm betätigst.

Deine Anna

Schlagwörter: , , , , , ,

Related Posts

by
Get The Catwalk Look mit Maximilian Grünberger Say Hello: Figaro München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares